Weihnachten ist zwar nicht weiss, dafür aber fliegbar. (Ich weiss eigentlich nicht, was ich besser finde.)

Schnell war die LS-4 aufgerüstet und dazu die ES und das Trike und ab geht´s. Wolkenbasis bei knapp 400m über Grund und ein blaues Loch direkt überm Plätzer. Optimal, um auch als Segler mal die Wolken aus der andren Perspektive zu sehen. Zahlreiche Teilnehmer, besonders die Jugendgruppe, läuteten das Weihnachten 2015 mit dem Flugtag ein. Vielleicht war das nicht das letzte Fliegen in diesem Jahr…